KONSERVIERUNG VON ROHFELLEN

Einige Tipps für die richtige Konservierung der Rohware

Um ein schönes Endergebnis der Felle zu erhalten, bitten wir Sie, folgendes zu beachten:

  • Alle Felle nach dem Abbalgen auskühlen lassen
  • Fleisch- und Fettreste soweit es geht, entfernen
  • Sämtliche Knochen, bei Pfoten bis an das Gelenk, Lunten, Knorpel, etc. entfernen
  • Das abgekühlte Fell mit feinem Salz flächendeckend einsalzen, und sofort zu uns, oder zum Versand bringen. Der Fäulnisprozess fängt sofort nach dem Abbalgen an, deshalb ist das Einsalzen enorm wichtig. Felle auch niemals körperwarm in eine Plastiktüte legen, dies fördert den Fäulnisprozess umso mehr.
  • Luftmangel führt noch schneller zur Verwesung.
  • Schaffelle im Wollwechsel mit abgestandener Wolle können selten gut ausfallen.

Die richtige Konservierung

Salzen

Koch oder Gewerbesalz ( auf keinen Fall Straßensalz ) verwenden und auf der Hautseite komplett einsalzen. Die Salzmenge sollte in etwa das gleiche Gewicht haben wie das Rohfell. Das gesalzene Fell ca. einen halben Tag an einem kühlen schattigen Ort liegen lassen, denn durch das Salz, wird das Wasser aus der Haut gezogen. Nach dem Ablaufen lassen, noch etwas nachsalzen und mit der Hautseite nach innen zusammenlegen. Runde Felle mit der Hautseite nach außen belassen.

Trocknen

Felle über ein konisches Brett ziehen oder auf ein Brett nageln. Diese dann an einem schattigen trockenen Ort an der Luft trocknen lassen. Pralle Sonne oder Ofenhitze  vermeiden.

Rehfelle oder Gamsfelle und ähnliches haaren ganz schnell schon als Rohfell. Solche haarlosen Stellen können wir als Zurichter nicht mehr korrigieren. Felle nicht mit Stroh oder Zeitungspapier ausstopfen, da Falten entstehen können, und dort das Fell nicht schnell genug trocknet. Dies hat dann Haarausfall zur Folge. Schlecht konservierte und mit Schlachtschnitten versehene, und zu lange gelagerte Felle können in der Zurichtung nicht verbessert werden.

Felle nie vor dem Wochenende oder vor Feiertagen versenden. Diese bleiben dann im Paketzentrum liegen und können verderben.

Bitte frieren Sie die Felle nicht ein. Oftmals ist dann der Haarausfall schon passiert und es entstehen kahle Stellen. Diese Felle können auch schlecht gekennzeichnet werden.

Gerne beantworten wir Ihre Fragen unter der Tel. Nr. 07636 / 1513